tieraerztliche-hausapotheke

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)
In der ab dem 27. April 2020 gültigen Fassung
 
Wir machen Sie auf untenstehenden Auszug des § 12a Abs. 2 CoronaSchVO aufmerksam. Dort ist neu geregelt:
 
Auszug aus der o. g. Verordnung
„(2) Beschäftigte und Kunden sind zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Sinne von Absatz 1 Satz 3 verpflichtet
3. in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens,
Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die Verpflichtung nach Satz 1 kann für Beschäftigte durch gleich wirksame Schutzmaßnahmen (Abtrennung durch Glas, Plexiglas o.ä.) ersetzt werden.“
 
Unter "ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens" sind selbstverständlich auch die Tierarztpraxen und Tierkliniken zu zahlen, sodass auch hier die o. g. Verpflichtung besteht.
 
Die komplette CoronaSchVO finden Sie unter